HAMSPOTTER.DE

Planespotter – Oliver Totzke

All pictures shown here are subject to German copyright law and may not be used, modified or distributed without written permission. Any violation will be prosecuted!

FRA 06.06.2012

Hallo liebe Luftfahrtfreunde,

nun folgt endlich der Bericht von meinem Ausflug nach Frankfurt am Main :)

Los ging es bereits am 05.06.2012 um 22:00 Uhr vom Hamburg Airport. Mit der Buslinie von Touring.de ging es die Nacht durch nach Frankfurt, wo ich um ca. 05:40 Uhr aus dem Bus stieg. Regen, grau.. Ohje, das kann ja heiter werden, dachte ich. Die Wettervorhersage war nicht gut und zeigte Regen für den ganzen Tag an.

Nach einigen Orientierungsschwierigkeiten erkundete ich das Terminal 1 und fuhr dann später mit der Skytrain zum Terminal 2, um dort zu Frühstücken. Anschließend suchte ich mir ohne Ortskenntnisse einen Weg zum Spot am Zeppelinheim, wo ich direkt mal einen Spotterkollegen aus Kaltenkirchen getroffen habe. Der morgendliche Traffic versprach viel Gutes und so erfreute ich mich über jede weitere Boeing 747 und Cargo MD11. Das Wetter hielt sich gerade so, bis es dann zum Mittag sehr sehr nass wurde. Zeit für die Mittagspause, also zurück zum Terminal 2.

Gut gestärkt und mit wenig Aussicht auf Sonne ging es dann vom Terminal 1 in den Westen des Airports. Plötzlich änderte sich die Wetterlage und es gab pralle Sonne. So ging ich dann zu Fuß einige hundert Meter zur neuen Nordbahn, verweilte dort nur kurz und ging anschließend in einem großen Bogen weiter zum Line up der Runway 18. Hier wurde ich einige Zeit von der örtlichen Polizei beobachtet. Ich ergriff die Chance und erkundigte mich, wie weit es bis zum Aussichtspunkt an der 18W ist. Die Einladung, mich dort hin zu fahren, nahm ich dankend an. Kaum angekommen, gab es einen wilden Wechsel aus Regen, Gewitter und Sonnenschein. Zu jeder Regenphase verschwanden die Spotter… nur ich nicht. Und dafür wurde ich mit tollem Licht belohnt.

Gegen 20 Uhr ging es dann zur nächsten Bushaltestelle, die mal gut 45 Gehminuten (Der Schritt war nicht mehr so schnell wie morgens) entfernt war. Von hier aus ging es zurück zum Terminal 1, mit der Skytrain zum Terminal 2 und in den großen McDonalds mit Blick auf den Airport. In den Bus nach Hause stieg ich um 23:30 Uhr.

Am 07.06.2012 um ca. 07:40 Uhr war ich wieder in Hamburg. Ich habe geschwollene Füße und bin mit der Ausbeute sehr zufrieden. Zumal ich bei der Vorhersage mit deutlich weniger brauchbarem gerechnet habe. Ich werde diese Reise wieder auf mich nehmen, denn Frankfurt ist Luftfahrt pur und macht einfach Spaß.

Einige Aufnahmen erscheinen im Moment noch etwas Kontrastlos durch den grauen Himmel. Diese bekommen in den kommenden Tagen nach und nach eine kleine Sonderbehandlung und werden dann ausgetauscht. Videos habe ich auch gemacht, eventuell wird es einen Mix daraus geben.

Da es mein erster Besuch in FRA war, und ich noch nie so viele Heavys auf einen Haufen gesehen habe, sind die Highlights einfach viel zu viele, um sie hier in Vorschaubildern aufzulisten. Somit unbedingt alle Fotos anschauen…

Alle Fotos vom 06.06.2012: Klick

Category: Allgemein
Tag: